Holger Hagenlocher


Eigenmarketing – Wie vermarkte ich mich selbst?

Lesedauer: 3 Minuten Wer auf dem Arbeitsmarkt mit seinen Stärken sichtbar ist, hat bessere Chancen, den Job zu finden, der den eigenen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Wer es gar schafft, mit Eigenmarketing in einem Gebiet als Marke erkannt zu werden, dem stehen die Türen offen. Sich selbst zu vermarkten, also Selbstmarketing zu betreiben, bedeutet Mechanismen und Ansätze aus dem Bereich des Marketings auf die eigene Person anzuwenden und so am Aufbau der eigenen Marke zu arbeiten.

Eigenmarketing - Ich-PR - Selbstmarketing - Eigen-PR

Holger Hagenlocher - Berater, Coach, Dozent

Der Blick von außen: Supervision der Kommunikation

Lesedauer: 2 Minuten Ob Marketingkommunikation oder Öffentlichkeitsarbeit, die Art der Kommunikation von Unternehmen entscheidet über den Kommunikationserfolg. Entscheider aus dem Kommunikationsbereich fehlt aber oft das entsprechende Gegenüber, mit dem die bereits durchgeführten oder geplanten Kommunikationsaktivitäten fachlich kompetent analysiert werden können. Der externe Blick als “Supervisor” hilft bei der Bewertung der eigenen Aktivitäten und unterstützt bei der Suche nach Verbesserungen. Fachliche Kompetenz von außen kann bei allen Maßnahmen Hinweise und Anregungen geben und zur Feinjustierung der Aktivitäten beitragen. So kann Supervision auch den Rücken für strategische (Neu-)Ausrichtungen stärken, weil eine fachliche Absicherung stattfindet.


Gastbeitrag in der Ludwigsburger Kreiszeitung und Interview zum Online-Wahlkampf zur Bürgermeisterwahl in der Schillerstadt Marbach am Neckar

Lesedauer: < 1 Minuten Am Samstag, 16. Januar 2021, ist in der Ludwigsburger Kreiszeitung mein Gastbeitrag zum Online-Wahlkampf zur Bürgermeisterwahl in der Schillerstadt Marbach am Neckar erschienen.

Zudem wurde ich allgemein zum Thema Kommunikation im Wahlkampf im Hinblick auf die Herausforderungen des Online-Wahlkampfs interviewt.

Gastbeitrag in der Ludwigsburger Kreiszeitung und Interview zum Online-Wahlkampf zur Bürgermeisterwahl in der Schillerstadt Marbach am Neckar

Gastbeitrag in der Ludwigsburger Kreiszeitung und Interview zum Online-Wahlkampf zur Bürgermeisterwahl in der Schillerstadt Marbach am Neckar

Gastbeitrag in der Ludwigsburger Kreiszeitung und Interview zum Online-Wahlkampf zur Bürgermeisterwahl in der Schillerstadt Marbach am Neckar

Lesedauer: < 1 Minuten Am Samstag, 16. Januar 2021, ist in der Ludwigsburger Kreiszeitung mein Gastbeitrag zum Online-Wahlkampf zur Bürgermeisterwahl in der Schillerstadt Marbach am Neckar erschienen.

Zudem wurde ich allgemein zum Thema Kommunikation im Wahlkampf im Hinblick auf die Herausforderungen des Online-Wahlkampfs interviewt.


Analyse der Online-Kommunikation im Wahlkampf: Bürgermeisterwahl in Trossingen

Lesedauer: < 1 Minuten Kommunikation im Wahlkampf:
Am 3. Dezember 2020 ist meine Analyse der Online-Kommunikation der Kandidaten zur Bürgermeisterwahl in Trossingen in der Schwäbischen Zeitung (Schwäbische.de) / Trossinger Zeitung erschienen.

Am 3. Dezember 2020 ist meine Analyse der Online-Kommunikation der Kandidaten zur Bürgermeisterwahl in Trossingen in der Schwäbischen Zeitung (Schwäbische.de) / Trossinger Zeitung erschienen.

Nachholbedarf bei der Digitalen Transformation

Lesedauer: 2 Minuten In seinem aktuellen Blogbeitrag “Corona zeigt: Noch viele Baustellen auf dem Weg der digitalen Transformation” (https://www.holger-hagenlocher.de/allgemein/corona-zeigt-noch-viele-baustellen-auf-dem-weg-der-digitalen-transformation/) setzt sich der Unternehmensberater, Coach und Dozent Holger Hagenlocher mit dem Stand der Digitalisierung auseinander. Dabei betrachtet er auch die Situation in öffentlichen Einrichtungen, wie Kindertagesstätten oder Schulen.

Holger Hagenlocher Berater, Coach und Dozent

Steinbeis Unternehmenscoaching (Steinbeis-UC)

Bund übernimmt zu 100 Prozent die Beratungskosten für Corona-geschädigte Unternehmen

Lesedauer: 3 Minuten Die Auswirkungen des Coronavirus haben Deutschland in einem Maß getroffen, auf das sich keiner vorbereiten konnte. Wirtschaftliche Folgen aufgrund der Corona-Krise können unter anderem Kurzarbeit, Ausfall von Arbeitskräften und Produktionen, Wegfall von Kunden, verkürzte Öffnungszeiten oder gar eine Schließung von Unternehmen sein. Diesen negativen Auswirkungen insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie die Freien Berufe will der Bund entgegentreten. Deshalb erhalten betroffene Unternehmen für die Inanspruchnahme einer Unternehmensberatung einen Zuschuss in Höhe von 100 Prozent, maximal jedoch 4.000 Euro, der in Rechnung gestellten Beratungskosten (Vollfinanzierung). Zu den Beratungskosten zählen neben dem Honorar auch die Reisekosten sowie Auslagen des Beraters.


Corona zeigt: Noch viele Baustellen auf dem Weg der digitalen Transformation 8

Lesedauer: 5 Minuten Was seit Jahren im Gespräch ist, wird nun schlagartig relevant. Die Corona-Krise zwingt Mitarbeiter ins Homeoffice und zu virtuellen Meetings. Wie in einem Durchlauferhitzer wurde die digitale Transformation der Arbeitswelt vollzogen – in öffentlichen Institutionen, in den Unternehmen und in privaten Haushalten. Dabei wurde an vielen Stellen deutlich, wie New Work, die Arbeit der Zukunft aussehen wird, aber dass es hinsichtlich der technischen Umsetzung noch viel Nachholbedarf gibt.

Corona zeigt den Stand der Digitalisierung

Holger Hagenlocher - Steinbeis Unternehmenscoaching - Projektbüro Singen

Corona als Chance: Time to develop

Lesedauer: 3 Minuten “Corona muss von Unternehmen, der Wirtschaftspolitik und der ganzen Gesellschaft als Chance begriffen werden”, so Holger Hagenlocher. Der Unternehmensberater aus Singen am Hohentwiel weist darauf hin, dass aktuell mit einem gigantischen Finanzvolumen vor allem der Status quo gesichert werde. “Die nötige Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft wird ausgebremst. Wenn junge Unternehmen mit innovativen Ideen von den Corona-Rettungsprogrammen nur marginal profitieren, während die “Old Economy” gefördert wird, sichert das kurzfristig eine Menge Arbeitsplätze, verringert aber auf mittlere Sicht die Wettbewerbsfähigkeit.”