Externe Pressestelle


Viele mittelständische Unternehmen kennen zwar inzwischen die Bedeutung von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, verfügen aber nicht über die Ressourcen, eine eigene Presseabteilung zu betreiben oder auch nur einen Pressesprecher fest anzustellen.
Die richtigen Ansprechpartner in den Medien zu kennen und mit diesen ein funktionierendes Arbeitsverhältnis herzustellen, erfordert jedoch Erfahrung und praktisches Wissen über den Redaktions- und Journalistenalltag.
Die professionelle Ansprache von Journalisten ist wesentlicher Bestandteil einer wirkungsvollen Medienarbeit. Journalisten arbeiten meist unter hohem Zeitdruck und sind auf professionelle Zuarbeit angewiesen. Unternehmen, die sich in diesem Bereich positiv vom Wettbewerb abheben, werden mit der Zeit zu gern gesehenen Ansprechpartnern der Medien.

Als externe Pressestelle übernehme ich die Kommunikation mit der Presse, unabhängig davon, ob es sich um die Lokalredaktion der örtlichen Tageszeitung, um ein Fachmagazin oder ein Online-Portal handelt.

Auch die Kommunikation in den Sozialen Medien oder mit Bloggern, die für bestimmte Zielgruppen immer mehr zu Meinungsbildnern werden, kann ich als externe Pressestelle übernehmen.

Eine Pressestelle wartet nicht nur passiv auf eventuelle Anfragen der Medien, sondern bringt aktiv Informationen und Neuigkeiten zielgruppengerecht an die jeweiligen Empfänger der Botschaft. Damit das im Sinne des Unternehmens funktioniert, stimme ich mit dem Unternehmen in Briefings und kontinuierlichen Meetings die Kommunikationsstrategie ab und führe aktiv die besprochenen Maßnahmen durch.

Zur Arbeit einer externe Pressestelle gehören alle Tätigkeiten, die auch ein interner Pressesprecher oder eine PR-Abteilung ausführen würde.

So zum Beispiel:

  • das Erstellen eines Presseverteilers (inkl. Online-, Sozial Media-Angeboten und Blogs , s.o.),
  • das Erstellen von Pressemitteilungen und deren Versand, Erstellen von Hintergrundinformationen,
  • das Erstellen von professionellem Fotomaterial für die Medien,
  • die Vorbereitung und Begleitung von Interviews
    oder
  • die Vorbereitung und Durchführung von Pressegesprächen oder Pressekonferenzen.

Dazu kommen die aktive Kontaktaufnahme zu den Medien, um Berichterstattung zu bewirken sowie Redaktionsbesuche, die insbesondere bei Einführung neuer Produkte oder neuer Unternehmen von Vorteil sind.

Ob die externe Pressestelle nach außen als Teil des Unternehmens auftritt, wie es häufig der Fall ist, oder unter eigenem Namen als PR-Agentur, muss von Fall zu Fall entschieden werden. Die Auslagerung Ihrer PR-Arbeit als externe Pressestelle oder externe Kommunikationsabteilung erfolgt zum monatlichen Festpreis, der sich an Art und Umfang der Tätigkeit orientiert.

Setzen auch Sie auf eine Professionalisierung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Auch hier gilt, Konstanz sowie das kontinuierliche „am Ball bleiben“ zahlen sich langfristig aus.